JARA GRUNDMANN

Jara fand durch Umwege zum Yoga - auf einer Ayurveda-Kur in Sri Lanka 2014 fand sie heraus, dass ihr Yoga mit ihren körperlichen Problemen helfen konnte, wo viele westliche Methoden wie Schmerztherapie und jahrelange Physiotherapie versagt hatten.

 

Daraufhin begann sie eine intensive und langjährige Jivamukti-Yoga Praxis, die bis heute ein fester Bestandteil in ihrem Leben ist. 2018 machte sie schließlich ihre 200-Stunden Vinyasa Flow Ausbildung bei Chris Dixon in Thailand - dadurch, dass dort auch eine Yoga-Nidra Lehrerin und eine Physiotherapeutin unterrichteten, konnte sie ihr praktisches und theoretisches Wissen in viele Richtungen erweitern.

 

Neben der Philosophie von Yoga liegt ihr die achtsame und körpersensible Arbeit an den Basics am Herzen - sie erforscht die genaue Funktion der einzelnen Asanas und möchte an ihre Schüler*innen weitergeben, wie man diese wirklich korrekt ausführt.